Verbände und Vereine

Angelsportverein

Der Angelsportverein Hennstedt und Umgebung e.V. wurde 1972 mit dem Ziel gegründet, das Hegefischen als Breitensport zu fördern und die Jugend an diese Sportart heranzuführen.
Als Unterkunft für die Angler diente zunächst einStallgebäude auf dem Hof von M.Dressler in Westermoor. Man angelte imTöschen, in der Broklandsau oder in der Eider.
Bald wurde hier ein Bootssteg fällig. Auf alten 200-l-Ölfässern ließ der Verein ihn 1978 in der Nähe von Westermoor errichten und aufgrund der wachsenden Zahl der Anleger immer weiter ausbauen. Zum Schluss erreichte der Steg eine Länge von 80 Metern.
1983 folgte der Bau eines Bootsschuppens, nachdem das alte Stallgebäude in Westermoor abgerissen werden sollte. Dieser neue Schuppen war so konstruiert, dass er gleichzeitig als Anglerheim genutzt werden konnte.
Aus diesen Anfängen entwickelte sich im Laufe der Zeit durch verschiedene Erweiterungen, Erneuerungen und technische Verbesserungen ein heute behördlich anerkannter und moderner Sportboothafen. 
Eine weitere Angelmöglichkeit ergab sich 1977 durch die Pacht mehrerer aufgelassener, westlich von Hennstedt gelegener Kiesgruben, die der Verein zu Angelteichen umfunktioniert hatte. 12 Zentner Forellen wurden in ihnen vor der Eröffnungsveranstaltung zum Angeln ausgesetzt. Als ‚großes Spektakel’ haben die Vereinsmitglieder diese Veranstaltung noch in Erinnerung.
Während dort heute hauptsächlich Forellen geangelt werden, sind es in den anderen Gewässern in erster Linie Zander, Hechte, Brassen und Aale. 
Viele Preis- und Wettangel-Veranstaltungen werden seitens des Vereins im Laufe des Jahres durchgeführt und nach einem bestimmten Punktwertesystem, das sich nach Art, Größe und Gewicht des geangelten Fisches richtet, die jeweiligen Sieger ausgemacht. An den Großveranstaltungen nehmen Sportfischer aus dem ganzen Bundesland teil.
Außer für die Damengruppe gibt es auch für die jungen Mitglieder eigene Veranstaltungen, zu denen manchmal Jugendliche aus anderen Vereinen eingeladen werden. Umgekehrt entsendet man den eigenen Nachwuchs zu deren Wettangeln. Auch sonst wird seitens des Vereins viel für die Jugendlichen getan, beispielsweise Zeltlager an der Eider während der Schulferien durchgeführt.
Beim einmal jährlich stattfindenden Königsangeln ermittelt der Verein die Majestäten aufgrund des Gesamtergebnisses verschiedener Wettkämpfe und ehrt sie mit Königsplaketten auf dem Ende Oktober stattfindenden Anglerball. 
Mit seinen derzeit rd. 420 Mitgliedern - davon 70 Jugendlichen - hat der Verein eine beachtliche Größe erreicht. Er ist Mitglied im Kreissportfischerverband Dithmarschen e.V. und damit auch im Landessportfischerverband SchleswigHolstein e.V. Außerdem ist er dem Verband Deutscher Sportfischer e.V. in Hamburg angeschlossen. Erster Vorsitzender war bis 1981 Heinz Tapken und ist seit dem Heinz Weßling.