Verträge 1610-1611 Seite 101-150

Verträge

Datum der Urkunde: 02.02.1610
Datum der Übersetzung: März 2018
Übersetzer/in: Hans-Karl Wrede, Heinke Arnold

thobethalen, By Vorpandinge siner Gesampten Guder
Ock Vorplichtinge eines Inlagerß, Tugen Clauß Johan
tho Veddering und Kruse Johanß Clauß tho Wimerstede,
Actum denn 2 February Anno 1610.                     [Freitag]

debitores dd 2 ß.
(Z)  Fonicken Clauß Sohn Hanß“ und der brodere Carsten“ up dem Westermohr
sint eine vor Alle up vorgangen Michaelis schuldich
bleven, Clauß Geelßen up dem Westermohr,
29 10 ß an Hure Rente und Saetkoren, up
thokamenden Michaelis mit eines Jareß geborlicker
Renthe, datsulvige thobethalen,   Noch
Hebbenn desulvigen bröder Huetdato entfangen,
5 Tonnen Haveren Marschguet, 3 Tonnen Garsten
Und 1 Tonne Bonen, solck Koren[1] up erstkamenden
Michaelis ock thobethalen, umme den pryß alse ein
Erbar Raet it tho gelde wert setten  Und
Solliches by vorpandinge erer gesampten Gudere
ock vorplichtinge eines Inlagers, Tügen Heine
Carstenß Vaß thom Kleve und Hanß Clauß tho
Henstede, Actum den 27 February Ao 1610 

Debitor dd 2 ß
(Z)  Ottenn Marx tho Schwynhusen, hefft huet dato
vann Clauß Fehring tho Henstede, 8 Tonnen Saethaveren
Geest guet entfangen, densülvigen up Michaelis erst=
kamende thobethalen mit barem Gelde, so hoch ein
Erbar Raet densülvigen tho Gelde wert setten,
By vorpandinge aller siner Guder, Ock vorplichtinge
eines Inlagerß, Thügen Bare Johan thor Horst,
und Detleff Pawelß tho Henstede, datert den
                                  12 February Ao1610



[1] kor(e) 4. = festgesetzte Gebühr. Lübben184.


Creditor[1] dd[2] 2 ß
(Z) Dellfs Clauß tho Veddering, is schüldich Jennß Pe=
ters tho Hennstede 33 8 ß, Jarlick up Faste=
lavent[3] Ider marck mit einem schilling thovorrenthen,
Upsage[4] up Michaelis , Pant Alle sine Guder, Tügen
Jacobus „Johann Thihemann“ Schüßeler Scholemeister unnd Dyrck Reimerß
Actum denn 19 February Ao 1610

Debitor dd 2 ß
(Z) Grete Johann tho Henstede is schüldig Jenß Pe=
ters dasülvest 23  11 ß. desülvigen alle Jar
up Fastelavent mit gebörlicher[5] Renthe thovorren=
ten, Upsage ein halff Jar thovorne, Pant
Alle sine Gudere klein une groet,
                    Thügen Wilhelm Hüsinck
unnd Johann Thileman beide tho Henstede,
Datert den 19 February Anno 1610

(Z)  Boye Ketelß tho Henstede hefft vann Johannes Nan=
nenn
tho Lunden, ver Jarlanck van erstkamenden Mei=
dach[6] an thoreken[7], gehüret, einen Krochlandes van
57 schepelß Saet unnd 3 Verdeel, belegen up der
Osterhorne[8], Jder schepelß Saet wadt tho houwe[9] af
gemeyet wert vanne 26 ß, Wat averst van den
besten afgeettet werdt umme 23 ß, rechtes[10] be=
dingedes[11] hurgeldes[12], It schall averst Johan=
nes Nanne densülvigen Kroch inwendich den hur=
jarenn in guder fredinge[13] holden, Ferner is vor=
afredet, dat dersulvige Kroch allewege[14] halff
schall gemeyet unnd hallff gegraset werden, und
de helffte welcker des einen Jareß gemeyet, schal
des anderen Jares wedderümme werden gegraset,
Anlangent[15] averst dat hurgeldt, datsülvige schall
Jarlick up Martini an barem gelde werden betha=
let, und solliches by vorpandinge aller siner Gudere,
Ock vorplichtinge eines Inlagers, Urkuntlich un=
der siner eigen undergeschrevenen Handt, datert
denn 19 February Anno 1610



[1] Creditor = Schuldner
[2] de dato lat. = vom heutigen Tage.
[3] Vastelavent = Fastnach, [Aschermittwoch]. Lübben 470
[4] upseggen 2. = aufsagen, aufkündigen. Lübben 453.
[5] geborlik = gebührend. Lübben 111.
[6]  1. Mai.
[7] an tho reken = ---vom 1Mai an gerechnet ---.
[8] Hornkrüge = alter Hennstedter Flurname. Wegemann 90.
[9] to-houwen = zurecht hauen. Lübben 408.  Vermutl. = Teilstück.
[10] recht = rechtmäßig. Lübben 193/4.
[11] bedingen = verhandeln. Lübben 30
[12] Hurgeld = Pachtgeld.
[13] vredinge = Zaun Hecke, Knick. Lübben 539.
[14] allerweges = allewege = immer. Lübben 12.
[15] anlangen 4. = betreffen


Auf der Grabstele in Lunden errichtet 1588 wird ein Johann Nannen mit dem Todesdatum 5. januario anno 1616 aufgeführt. Ob es sich um den gleichen Nannen handelt kann man nur vermuten.

Stichwörter:

Auf der Grabstele in Lunden errichtet 1588 wird ein Johann Nannen mit dem Todesdatum 5. januario anno 1616 aufgeführt. Ob es sich um den gleichen Nannen handelt kann man nur vermuten.


Transkription noch nicht veröffentlicht



Transkription noch nicht veröffentlicht



Transkription noch nicht veröffentlicht



Transkription noch nicht veröffentlicht



Transkription noch nicht veröffentlicht



Transkription noch nicht veröffentlicht



Transkription noch nicht veröffentlicht



Transkription noch nicht veröffentlicht



Transkription noch nicht veröffentlicht



Transkription noch nicht veröffentlicht



Transkription noch nicht veröffentlicht



Transkription noch nicht veröffentlicht



Transkription noch nicht veröffentlicht



Transkription noch nicht veröffentlicht



Transkription noch nicht veröffentlicht



Transkription noch nicht veröffentlicht



Transkription noch nicht veröffentlicht



Transkription noch nicht veröffentlicht



Transkription noch nicht veröffentlicht



Transkription noch nicht veröffentlicht



Transkription noch nicht veröffentlicht



Transkription noch nicht veröffentlicht



Transkription noch nicht veröffentlicht



Transkription noch nicht veröffentlicht



Transkription noch nicht veröffentlicht



Transkription noch nicht veröffentlicht



Transkription noch nicht veröffentlicht



Transkription noch nicht veröffentlicht



Transkription noch nicht veröffentlicht



Transkription noch nicht veröffentlicht



Transkription noch nicht veröffentlicht



Transkription noch nicht veröffentlicht



Transkription noch nicht veröffentlicht



Transkription noch nicht veröffentlicht



Transkription noch nicht veröffentlicht



Transkription noch nicht veröffentlicht



Transkription noch nicht veröffentlicht



Transkription noch nicht veröffentlicht



Transkription noch nicht veröffentlicht



Transkription noch nicht veröffentlicht



Transkription noch nicht veröffentlicht



Transkription noch nicht veröffentlicht



Transkription noch nicht veröffentlicht



Transkription noch nicht veröffentlicht



Transkription noch nicht veröffentlicht



Transkription noch nicht veröffentlicht



Transkription noch nicht veröffentlicht



Transkription noch nicht veröffentlicht


zum Vergrößern klicken.
Quellen:

Chronik Hennstedt: Unser Dorf Hennstedt
Fehse , Johann Heinrich; Versuch einer Nachricht von den evangelischlutherischen Predigern in dem Nordertheil Dithmarschens. Flensburg 1769.
Grimm, Jacob und Wilhelm; Deutsches Wörterbuch, dtv, München 1991. Nachdruck der Ausgabe von 1854-1954. 33 Bände.
Kirchenkalender; http://kirchenkalender.com/
Lübben, August; Mittel-niederdeutsches Handwörterbuch. Nachdruck 1989 der Ausgabe Norden und Leipzig 1888.
Mensing , Otto; Schleswig-Holsteinisches Wörterbuch, 5 Bände , Karl Wachholtz Verlag Neumünster 1927-1935.
Internet: http://kirchenkalender.com/
Petersen, Hans - Peter. Mühlengeschichte Dithmarschens. Boyens Buchverlag. Heide 2006.
Pharmacopoea Slesvico-Holsatica, Kiliae 1831.
Schiller-Lübben , L-S = Mittelniederdeutsche Wörterbuch hat die Uni Heidelberg online gestellt  http://www.rzuser.uni-heidelberg.de/~cd2/drw/s/Sa-schm.htm#Schiller-Lubben%20I
Schröder, Johann; Arzeney-Schatz, Nürnberg 1685. Reprint Köbl, München 1963.
Waschinski, Emil; Währung, Preisentwicklung und Kaufkraft des Geldes in Schleswig-Holstein von 1226-1864. Band 1+2. Karl Wachholtzverlag, Neumünster, 1952,1959.
Waschinski-Böttger, Alte schleswig-holsteinische Maße und Gewichte. Karl Wachhotz Verlag, Neumünster, 1952
Woyts, Johann Jacob, Gazophylacium, Medizinisches Wörterbuch. Leipzig 1727.
Zedler, Johann Heinrich, Universal-Lexicon. 1731-1754, 64 Bände. www.zedler-lexikon.de/index.html?c=startseite&l=de