Überquerung der Eider des dänischen Heeres.

Erzwungene Hilfeleistung von Schiffseignern

Datum der Urkunde: 03.09.1644
Datum der Übersetzung: Februar 2018
Übersetzer/in: Hans-Karl Wrede

Den Eingeseßenen uffm Mohr wirt

gebotten , das sie schleunig alle Ihre

Schiffe hinaus nach Suderstapel

bring, damit des Volck1 morgen2

mit dem tage damit uberge=

fuhret werden kann, wehr

ungehorsamb ist sol mit 60 (Mark)

Bruche belegt werden

Henstett 3 Sep: a(nn)o  (1)644

Claus Fering Kirchsp(vogt)



1) das dänische Kriegsheer.

2) Mittwoch der 4.Sept.1644

Anmerkungen des Übersetzers:

In Süderstapel  ist die Eider schmal und relativ leicht zu überqueren. In früheren Zeit soll dort auch eine Furt gewesen sein und der Beginn des dithmarscher Teil des Ochsenweges.

Quellen:

http://kirchenkalender.com/