Die Zukunftsfähigkeit unserer Gemeinde

Erneuerbare Energien

Eine der größten Herausforderungen in der Welt ist der Klimawandel, der von uns allen sehr ernst genommen werden muss. Der erforderliche Klimaschutz ist eine wichtige Aufgabe von Bürgerinnen und Bürgern, Kommunen, Ländern und Bund.
Die Gemeinde Hennstedt möchte einen deutlichen Beitrag zur Umsetzung der Energiewende leisten. Bereits ab 1999 wurde der erste Bürgerwindpark in Hennstedt errichtet  und zu Beginn mit 5 Enercon Windenergieanlagen E 66 ausgestattet. Später (2005) kam eine E 70 dazu. Dieser Bürgerwindpark verfügt jetzt über eine Gesamtleistung von 9,5 MW im Rahmen des angestrebten Energiemixes.
Zu diesem Energiemix gehören in der Gemeinde Hennstedt die Solaranlage auf dem Dach der Eiderlandschule und einige Anlagen von Privatpersonen sowie eine Biogasanlage, die u.a. auch das Fernwärmenetz in Hennstedt versorgt.
Die Biogasanlage in Verbindung mit der Holzheizkraftanlage ermöglichen diese Wärmeversorgung für die privaten Haushalte und öffentlichen Gebäude (Amt KLG Eider, Gemeinde Hennstedt) sowie das Freibad.
In der Biogasanlage wird zum Beispiel Gülle, die durch die Milchviehhaltung entsteht, verarbeitet. Weitere Stoffe, die verarbeitet werden, sind Mais- und Grassilage. Über ein bestimmtes Verfahren innerhalb der Anlage wird auch Strom erzeugt. Die Windenergie verfügt über ein großes Potential im Hinblick auf das Erreichen der geplanten Zielsetzung im Rahmen des Klimaschutzes bis 2020. Weiterhin leistet der Bürgerwindpark Eider durch die Erzeugung von umweltfreundlicher Energie einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz.
Die Grundstückseigentümer aus den Gemeinden Hennstedt, Norderheistedt, Süderdorf  und Tellingstedt stellten für den Bürgerwindpark („Amtsbürgerwindpark“) Eider Flächen für die Windeignungsgebiete zur Verfügung.
Der Bürgerwindpark Eider ermöglichte es den Bürgerinnen und Bürgern sowie den Gemeinden in unserem ländlichen Raum am Wertschöpfungsprozess aktiv teilzunehmen. Dies bedeutet auch, dass das bürgernahe Modell des Bürgerwindparks Eider die Akzeptanz für Windenergieanlagen deutlich erhöht.
Die Grundidee des Bürgerwindparks Eider war daher, dass sich die Bürgerinnen und Bürger des Amtes KLG Eider an den Gesamtinvestitionen beteiligen konnten.
Weiterhin wurden bei der Errichtung der verschiedenen erneuerbaren Energien regionale Firmen und Banken mit eingebunden.
Die Gewerbesteuereinnahmen aus dem Bürgerwindpark Eider verbleiben im Amt KLG Eider und werden auf die Gemeinden verteilt. Dies führt dazu, dass die Bürgerin und der Bürger des Amtes KLG Eider an diesen Steuereinnahmen partizipieren. Auch hat der Bürgerwindpark Eider die Möglichkeit, verschiedene gemeinnützige Einrichtungen und Organisationen im Amtsbereich zu fördern.
Der Bürgerwindpark Eider hat bisher vierzehn (14) Windenergieanlagen der Firma VESTAS (V112) mit einer Gesamtleistung von ca. 46 MW bis Ende 2014 errichtet.
Die Bürgerwindparks in Hennstedt können auch die Grundlage für die eigene Stromversorgung der Gemeinde Hennstedt und auch des Amtes KLG Eider im Rahmen der Daseinsvorsorge für die Zukunft sein.
 

Fernwärme für Hennstedt aus der Biogasanlage

dorf_bilder/Chronik-Hennstedt-164.jpg

Windkraftanlagen der zweiten Generation

dorf_bilder/Chronik-Hennstedt-289.jpg