Abgaben an die dänisch-königliche Besatzungssoldaten.

Auführung der Abgaben, die den einzelnen Dörfen auferlegt waren.

Datum der Urkunde: 14.10.1645
Datum der Übersetzung: April 2018
Übersetzer/in: Hans-Karl Wrede

Vertzeichnus
(Bleischriftnotitz 1645 Okt 14)

Deßen was die Einwohnere des
Kirchspels Hennstette das die
Konigl. Soldaten über die Ordinar
Schatzungen an einquartirung undt
durchtzüge verwenden müßen und
ihnen sonst entwendet worden, ver=
müge übergebener Special register.

Baurschaft Hennstette übergegebene  Zettele[1]
belauffen sich zur Summa------------------------------------------4334 (Mark) 5 ß (Schilling)
worin aber 3 Schiffe so unter der Schif =
brügke gelegen undt verbrandt, mit
gerechnet,
Linden und Berkenholm  ------------------------------------------  6575 (Mark) 2 ß
Högen, Nort- und Süderheistette  --------------------------------   7016 (Mark) 13 ß
Wiemerstette  -------------------------------------------------------    2019 (Mark)
Cleve   ---------------------------------------------------------------     5495 (Mark) 1ß
Mohr, Hemb undt Nordtveldt  ------------------------------------    2646 (Mark) 1ß
Schlichtenn  ---------------------------------------------------------    2485 (Mark) 12ß

Uber das ist in rechnung Zubringen, das / Santzen[2] und
Wachthalten so uf der / Königl. Officirer befehl  verrichtet
werden / müßen und mir von den wenigsten / ihrer unwißenheit
halber eingebracht, / welch Schantzen und wachten bei der /
Ouwbrücke[3] sich belauft vom 24 Juny / bis hirher in 15 wochen
mit 30 Man  //

 



[1] Zettel = 1) ..ein Stück Papier (früher auch Pergament) welches Mitteilungen irgendwelcher Art enthält. Grimm XXXI, 814ff.       Sette = Anordnung, Gesetz. Lübben 346.

[2] vermtl. Schantzen (s. weiter unten)= Wälle aufwerfen

[3] Aubrücke = Broklandsau


ieden uff 2 (Mark) gerechnet, weile 2 tage / darüber zugebracht
und die arbeit / verseümet werden müßen in allen  ----------------------6300 (Mark)
deßgleichen haben bei der Schiffbrücke / aus Hennstette 40 Man
2 tage, aus / Schlichten 60,  2 und 30 Man einen / tag,  Aus Cleve
90 Man 3 tage / gearbeitet, thuet zusammen der Man / zu 1(Mark)
gerechnet   ----------------------------------------------------------------------500 (Mark)
100 füder pallisaden nach Hammer / Schantze[1] liefern müssen,
Kostet das holtz / ohne die furen so eines teils zur rech = / nung
eingebracht   --------------------------------------------------------------------300 (Mark)
80 füder graß nach selbger Schantze / gebracht, kosten mit der fuhre---160 (Mark)
Weile wegen des grases 2 Reüter / anhero gesandt hat man den
selben / geben müßenn   -------------------------------------------------------    6(Mark)

Anfenglich sein ufs herrn General Ma= /
jurn befehl nachMeldorff geliefert
71 th[2] Habern so gekostet   ----------------------------------------  271 (Mark)

Im ersten Durchzuge sein den Königl. / Völckern zum Cleve geliefert
am bier, / broth butter und speck zusammen --------------------------------    33(Mark)



[1] Schanze in der Hamme, oder Schanze bei Süderheistedt.

[2] Tonnen


von Schantzen und wachten aus un=
wißenheit mit in rechnung gebracht,   
Verpleibt demnach die Summa  ---------------------------------   41816 (Mark) 8ß

Uber voriges dem Herrn Obristen und  
Ober-Leutenants  3 fuder Hew„2 fuder stro“ nache  
Heide geschaffet, kosten mit fuhrlohn  -------------    29 (Mark)[1]

den 14. 8bris4 bei späten abend zu
Hennstett gekommen von Alefeldischen  
Volker  1 Cornett[2] mit 30 newge= 
worbeben Reuter, die de  nacht 
uber geblieben und gekostet  --------------------------  20 Rd[3]

 



[1] da die Zahlen verbessert wurden, ist eine genaue Summe nicht anzugeben.

[2] Fähnrich, Grimm II, 637

[3] Rd = Reichstaler

4) 8bris = Oktober, er war nach alter römischer Zählung der 8.Monat.


Henstette = Hennstedt



Das ist die Adresse, die auf der Rückseite des Doppelbogen steht.

Anmerkungen des Übersetzers:

Das Datum wurde in neuerer Zeit mit Bleistift hinzugefügt.

Original aktuell archiviert in Hennstedt Dithmarschen