Brauchtum

Schützengruppe der Kyffhäuser

Diese Gruppe wurde 1958 als selbständiger Verein gegründet, um als Mitglied in überörtlichen Verbänden an Schießveranstaltungen teilnehmen zu können. Sie verfolgt ausschließlich die Pflege des Schießsports und gliedert sich in eine Männer-, Damen- und Jugendgruppe.
Viele Auszeichnungen erhielten sowohl die Gruppe als auch einzelne ihrer Mitglieder bei verschiedenen Vereins-, Kreis- und auch Landesmeisterschaften. Hier taten sich neben Hermann Riecke mit vielen Siegen in Vereins- und Kreismeisterschaften Hans Schlüter hervor, der im Laufe seiner Mitgliedschaft zahlreiche Orden und Wettkampf-Nadeln errang und zweimal Landesschützenmeister wurde. Ihm zu Ehren fand 1960 die Weihe der neuen Fahne des Landesschützenbundes unter Beteiligung vieler auswärtiger Schützengruppen in Hennstedt statt.

Hans Schlüter in seiner ‚Ordenstracht’ – Bekannt ist von ihm die Aussage, dass er sich für die einzig noch freie Stelle seines Jacketts eine Medaille anfertigen lassen wollte mit der Aufschrift ‚HGW’ – als Abkürzung für: ‚Hinten geht’s weiter’!

dorf_bilder/Chronik-Hennstedt-128-3.jpg

Einholung des Banners vom Norddeutschen Schützenbund Hennstedt 1960 l.: Hans Schlüter, 2.v.l.: Rudi Rösler, Präsident des NSB

dorf_bilder/Chronik-Hennstedt-129.jpg